Dirk's Paragliding - Castelluccio

Auf diesen Seiten findest Du Informationen zur Gegend, zu den Fluggebieten und nicht zuletzt viele Fotos.
Das Kleingedruckte - leider nötig ;-( Alle Fotos und Texte sind Copyright 2000 Dirk Hedderich, wenn nicht anders angegeben. Verwendung dieser Bilder für Websites und anderes nur nach Genehmigung. Abzüge der Bilder sind auf Anfrage bei mir erhältlich. Eine Verwendung im Bildschirmschoner ScreenSurfer ist natürlich ausdrücklich erwünscht ;-)

Das Paradies für Gleitschirm- und Drachenflieger liegt in Umbrien (Italien) in der Nähe von Norcia. Castelluccio ist von Rimini ungefähr 2 3/4 Stunden / 240 km mit dem Auto entfernt, etwa 3 Stunden / 200 km von Rom. (Wegbeschreibung)

Die Gegend um Castelluccio ist Teil des Nationalpark "Sibillinische Berge". Das Dorf liegt auf einem kleinen Hügel etwa 1250 Meter über dem Meeresspiegel. Es wird von dabei von hohen Bergen umringt, die teilweise bis auf eine Höhe von 2500 Meter aufragen (über NN). Wenn man das erste Mal über viele Serpentinen auf winzigen Strässchen einen der Pässe erklommen hat und dann möglichst bei herrlichstem Sonnenschein in den Kessel auf Castelluccio schaut - spätestens dann kann man ahnen, warum diese Gegend bei Drachen- und Gleitschirmfliegern so beliebt ist.

Klick' auf das Bild, um zur Galerie zu kommen...
Castelluccio liegt auf einem
kleinen Hügel mitten im Kessel

Um Castelluccio herum gibt es verschiedenste Fluggelände, welche teilweise auch für Anfänger geeignet sind. Ich selbst hatte vor der Reise nach Castelluccio etwa seit einem Jahr den A-Schein, war jedoch recht selten geflogen. Beim Fliegen um Castelluccio herum habe ich sehr viel gelernt - nicht zuletzt, da wir sehr gut von unseren Betreuern der Flugschule Mergenthaler betreut wurden. Viele erfahrenere Flieger fahren natürlich ohne Begleitung, unerfahrenere Flieger sollten jedoch überlegen, ob sie sich nicht doch den "Luxus" einer Fliegerreise leisten: Einerseits ist das Gebiet nicht ganz unkritisch, andererseits ist es auch praktischer, wenn jemand anderes sich Sorgen darum machen muss, wie er den Bus die Schottersträßchen hoch bugsiert.

Lernen kann man in diesem Gebiet viel: Wenn das Wetter passt, kann man nicht nur wunderbar soaren am "Schulungshang", sondern auch erste Streckenflugerfahrungen sammeln, Thermikfliegen probieren, Toplandungen versuchen und einfach eine wunderbare Zeit haben. Startplätze gibt es dabei nicht nur in den Kessel hinein, sondern auch "nach draussen" Richtung Norcia.

Ein paar Startplätze
NameOrientierungHöhendifferenz [m]Bilder/Info
FontanileSO, SW360 - 500Blick Richtung Castelluccio
Blick vom Fontanile bei Nebel
Forca di PrestaW, NW330oft Starkwind, sehr exponiert
Monte VelettaSO / NW310
Rifugio PerugiaSW-NW, O, NO400 - 750
TabelloneWSW1000
CarbonaraBlick von Carbonara ins Piano Grande
© P. Körner
RiptetitoreW, SW
IntermedioSW, W

Du weisst noch weitere Startplätze oder hast noch mehr Bilder?
Dann schick' mir doch bitte einfach eine Mail, ich schreibe natürlich
auch Deinen Namen dazu und setze einen Link auf Deine Webseite.

Klick' auf das Bild, um zur Galerie zu kommen...
Soaring am "Schulungshang"

Flugschule PRODELTA
Wichtig ist, dass man sich vor dem ersten Flug bei der lokalen Flugschule Prodelta anmeldet. Hier bekommt man auch weitere Informationen zu den Startplätzen.
Prodelta Via delle Fate, 3
I-06046 Castelluccio di Norcia (PG)
Tel. 0743-821 156 *
http://www.excalhq.it/prodelta/
Email prodelta@excalhq.it
Fax 0743-821 157 *

Essen und Trinken
Ganz wichtig, damit man immer fit fürs Fliegen ist ;-) Und die Region hat wirklich einiges zu bieten: Castelluccio ist in ganz Italien (Leute aus Castelluccio behaupten sicher, in der ganzen Welt) dafür bekannt, dass es nur hier eine ganz spezielle Sorte Linsen gibt. Diese "Lenticchia di Castelluccio di Norcia" wachsen im Kessel auf grossen Feldern - wer also aussenlanden will, sollte sich zumindest davor kurz anschauen, ob sich da Wiese oder leckerstes Gemüse unter einem befindet. Auch wenn man das bei den Preisen für die Lenticchia kaum glauben mag: Die Linsen bekommt man in Castelluccio relativ günstig, im Supermarkt in Norcia um die Ecke zahlt man schon ein ganzes Stück mehr. Ich muss jedoch zugeben, dass ich noch nie so teure Linsen gekauft habe - allerdings auch noch nie so leckere! Die kleinen, auch gekocht recht festen Linsen schmecken besonders mit den aromatischen Wildschweinwürsten der Region - ganz anders als eine "deutsche Linsensuppe daheim bei Muttern".

Aber auch den Schweineschinken sollte man sich nicht entgehen lassen: er wird in den Läden und Kneipen meist direkt vom grossen Schinken in feinen Scheiben abgeschnitten und schmeckt herrlich aromatisch. Und natürlich darf man auch die Trüffel nicht vergessen, die ebenfalls in der Gegend viel "geerntet" werden.

Ein paar Kochrezepte der Gegend und Informationen zu den Spezialitäten - und nicht zuletzt auch die Möglichkeit, diese online zu kaufen, gibt es auf den Webseiten der Firma Norcia Food (auch auf Englisch ;-) ).

In Castelluccio und Umgebung kann man natürlich auch gut Essen gehen:
Taverna Castelluccio
Via Dietro la Torre, 8 Castelluccio (Tel. 0743/821158-821100 *)
Hier gibt es gute Portionen, eine freundliche Bedienung, die auch bei größeren Fliegerscharen meist den Überblick hat und Bestellungen gleich aufs Tischtuch schreibt ;-). Da das jedoch viele Flieger wissen, sollte man möglichst vorbestellen.
Taverna Castelluccio
Ristorante-Bar "Sibilla"
Castelluccio (Tel. 0743-821 124 *)
Das Sibilla ist auch gleichzeitig Hotel und hat einfache Zimmer, die "fliegerkompatibel" sind ;-) Wir waren bei der Reisen der Flugschule Mergenthaler in einer Ferienwohnung untergebracht, die auch zum Sibilla gehört. Die Wohnung war neu renoviert, sauber und gut ausgestattet - allerdings teilweise etwas eng und schief ;-)
Das Essen im Sibilla ist ok, allerdings ist die Taverna besser. Dafür gibt es bei Sibilla geniales Eis - unbedingt ausprobieren!
Bar Capitano, Castelluccio
Hier kann man gut Panini und Milchkaffee für eine Mittagspause besorgen und in der Sonne vor dem Cafe ausruhen.
... und noch einige mehr... (Wie hiess zum Beispiel das Restaurant oben am Skilift mit der deutsch sprechenden Fliegerin?) Du weisst genaueres? Dann schick' mir doch bitte eine Mail an Dirk@Verheddert.de, damit wir uns alle dort beim nächsten Mal den Bauch vollschlagen können ;-)

Abends beim Essen sollte man sich das Landebier verkneifen: einfacher roter Landwein kostete umgerechnet etwa 7-8 DM pro Flasche - das bezahlt man auch schon mal für ein einziges kleines Bier...

Badeschaum ;-)
Morgens liegt häufig der komplette Kessel im Nebel,
wenn oben bereits die Sonne scheint.

Weitere Informationen
Peter Körner hat auf seiner Website neben einem interessanten Reisebericht und einer tollen Fotogalerie (ja, auch seine Bilder passen prima in den Bildschirmschoner ScreenSurfer ;-) ) auch eine gute Wegbeschreibung nach Castelluccio. Wenn Du wie ich eher aus dem nördlichen Teil Deutschlands nach Castelluccio fahren willst, kannst Du sehr gut Zwischenstation im Stubaital machen. Das liegt ungefähr auf der Hälfte der Strecke und eignet sich sehr gut dazu, ein-zwei Tage Pause einzulegen und zum Beispiel am Elfer zu fliegen.

Schau' Dir auch Oliver Guenay's Buch "Die schönsten Fluggebiete der Alpen" an, dort findest Du unter anderem weitere Informationen zu Fluggebieten in Italien. (Auf meiner Bücher-Seite findest Du übrigens noch weitere Gleitschirm-Bücher - und wie man Gutscheine für Online-Buchshops bekommt ;-) )

Telefonieren
Die Vorwahl aus Deutschland für Italien ist 0039, dann muss man bei der Vorwahl der Telefonnummer die 0 weglassen. In der "Gegenrichtung", also von Italien aus nach Deutschland, musst Du die 0049 vorwählen.

Zurück zu Dirk's Paragliding - Seiten

Bildschirmschoner

www.ScreenSurfer.de

Mach' Dir doch auch Deinen eigenen Bildschirmschoner mit Gleitschirmbildern, WebCams und Internetseiten mit dem ScreenSurfer! Und hier kannst Du Dir dazu alle meine Bilder aus Castelluccio auf einmal downloaden (ca. 2 MB).

Inhalt

Castelluccio: Fotogalerie Startplätze Flugschule Essen&Trinken Weiteres
www.verheddert.de Bücherstapel Panasonic 500 Paragliding Psion 5 Morgengrauen New York ScreenSurfer

© Dirk Hedderich - Dirk@Verheddert.de - http://www.verheddert.de